Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus am 17. Mai 2018

Sehr geehrter Herr Landrat Hendele,

der WDR hat mit der „NRW2go – Heimat neu entdecken“ eine App für iOS und Android Telefone aufgelegt, um besondere Orte in NRW zu bewerben: Von der Zeche Zollverein über den Kronleuchter-Saal in der Kölner Kanalisation bis hin zu den wichtigsten Stationen der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet – all diese Orte sind in der NRW-Karte markiert. Hinter den Markierungen liegen kurze Texte und Video-Clips. So können Bürger vom Wohnzimmer aus die Heimat erkunden, Wunschorte besuchen oder den nächsten Ausflug planen. Allerdings fehlen sämtliche Sehenswürdigkeiten aus dem Kreis Mettmann / Neanderland.https://www1.wdr.de/mediathek/video/av/nrw2go/index.html

Beim WDR müsste durchaus auch einiges Filmmaterial vorliegen, das dafür eventuell genutzt werden könnte. Wir möchten deshalb anregen sich beim WDR zu erkundigen, ob und wann solche Orte aus dem Neanderland integriert werden und ob der Kreis dafür für Vorarbeit (Benennung der jeweiligen Orte oder ähnliches) leisten muss.

Beschlussvorschlag:

Die Kreisverwaltung nimmt Kontakt zum WDR auf, um die Bedingungen und den möglichen zeitlichen Ablauf für die Aufnahme von besonderen Orten im Neanderland in die NRW2go app zu erfragen.Begründung:Die NRW2go app könnte sich mittelfristig zu einem begehrten Reiseführer entwickeln und dadurch auch viele Menschen ins Neanderland locken.

Freundliche Grüße

Gruppe Piraten im Kreistag

Ria Garcia

Gruppengeschäftsführerin

Beratungsergebnis zu Vorlage Nr. 10/017/2018

Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus am 17.05.2018

Zu Punkt 17:

Nachfrage WDR NRW2Go –Heimat neu entdeckenhier: Antrag der Gruppe PIRATEN vom 21.04.2018

Mit Einverständnis von KA Küppers entfällt eine Abstimmung über den Beschlussvorschlag. Die Verwaltung wird beauftragt, den Vorschlag zu prüfen und über die Ergebnisse in einer der kommenden Sitzungen zu berichten.