zur Beratung im kommenden Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus

Sehr geehrter Herr Landrat Hendele,

wir bitten darum im kommenden AWKT folgenden Antrag zu beraten:

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung prüft die Aufstellung von Selbstbedienungsreparatur-Stationen für Fahrräder an hochfrequentierten Radstrecken des Kreises. Die Verwaltung prüft dabei auch die Möglichkeiten die entstehenden Kosten durch Werbepartner oder Sponsoren zu reduzieren.

Begründung:

Der Kreis Mettmann hat in diesem Jahr 500.000 Euro für die Sanierung von Radwegen in den Haushalt eingestellt, um etwas für den Radverkehr zu tun. Wer längere Strecken, sei es als Tourist oder auch als Berufspendler, mit den Rad zurücklegt, erlebt auch Pannen. Da Radfahrer nicht unbedingt auch Schraubenzieher und Reparatursets mit sich führen, gibt es – zum Beispiel an der Nordsee – an vielbefahrenen Radwegen Selbstbedienungs-Reparaturstationen.

Um die Attraktivität der Radwege im Kreis zu steigern und die Akzeptanz fürs Radfahren, als Alternative zum PKW zu fördern, bietet sich – neben den Automaten mit Fahrradschläuchen am Panoramaradweg – die Aufstellung von Selbstbedienungsreparatur-Stationen an hochfrequentierten Strecken an. Nach ersten Recherchen haben wir in Erfahrung gebracht, dass eine Reparaturstation ca. 2.000 Euro zuzüglich der Aufstellung kostet. Siehe: https://www.greensystems-stadtmobiliar.de/bikerepair?gclid=EAIaIQobChMI1KHqm8Kg4gIViON3Ch3yrAu3EAQYASABEgI3P_D_BwE

Mit freundlichen Grüßen

Gruppe Piraten im Kreistag

Thomas Küppers                                                                  Ria Garcia